green bird

GRUSSKARTENBLOG

Wertig und individuell: Weihnachtskarten von Hand schreiben lassen

, ,
23. November 2018
Weihnachtskarte schreiben, Handschrift, Weihnachtskarte, Weihnachten, Kundenbindung

Die Handschrift erlebt ein Comeback. Und das, obwohl unser (Geschäfts)-Leben immer digitaler, schnelllebiger und effizienter wird. Oder vielleicht gerade deshalb. Eine E-Mail ist schnell getippt, schnell abgeschickt, schnell gelesen und auch schnell wieder gelöscht. Eine handschriftliche Notiz, ein Brief oder eine Grußkarte vermitteln dagegen Beständigkeit, Wertigkeit und Qualität. Sie symbolisieren: Hier hat sich jemand Mühe gegeben, sich Zeit genommen, einen Text formuliert und von Hand aufgeschrieben.
Und genau diese Wertigkeit soll auch die Weihnachtskarte an Geschäftspartner und Kunden ausdrücken. Denn selbst eine edel designte Grußkarte wirkt mit einem aufgedruckten Text lieblos und unpersönlich. Sie wird beiseitegelegt und nicht weiter beachtet und so die Kunden- bzw. Geschäftspartnerbindung nicht ausreichend gefördert. Zumindest die Unterschrift sollte deshalb von Hand geschrieben sein, noch besser wäre es, dazu einige persönliche Zeilen zu formulieren und am allerbesten: den gesamten Text von Hand zu schreiben.

Weihnachtskarte schreiben, Handschrift, Weihnachtskarte, Weihnachten, Kundenbindung

Doch mal ehrlich: Wer hat in der hektischen Vorweihnachtszeit dazu Zeit und Muße? Wahrscheinlich wenige von Ihnen. Müssen Sie auch gar nicht haben. Hier darf ruhig ein bisschen geschummelt werden. Denn wer genau sich die Mühe macht, die Karte zu schreiben, ist in diesem Fall eigentlich egal. Wichtig ist, dass der Empfänger spürt, dass das Bemühen des Absenders dahinter steckt, ihm Wertschätzung entgegen zu bringen.
Zwei Möglichkeiten, Grußkarten handschriftlich schreiben zu lassen:

1. Das Schreibbüro

Schreibbüros haben sich darauf spezialisiert, handschriftliche Texte aller Art zu verfassen. Ausgesuchte SchönschreiberInnen verfassen in großen oder kleinen Auflagen, in vielen Schriftarten und –farben und mit verschiedenen Schreibgeräten vom klassischen Füller bis zum modernen Gelstift Ihre Textwünsche – von der Adresse auf dem Kuvert, dem Namen auf der Tischkarte bis hin zu längeren Texten in Grußkarten oder Briefen. Denn eine schöne, individuelle Handschrift weckt Interesse und Neugier und verknüpft das positive Gefühl beim Öffnen und Lesen der Post unweigerlich mit dem Absender.
Sprechen Sie uns an, wenn Sie handschriftliche Weihnachtskarten versenden möchten. Wir von Hanra organisieren Ihre Schreibarbeiten und realisieren gemeinsam mit unserem Partner, der Manufaktur Schreibstatt , eine hochwertige, individuelle und äußerst gelungene Umsetzung Ihrer Wünsche. Auch für Textideen und Spruch- oder Grußwortvorschläge sind wir der richtige Ansprechpartner. Eine große Auswahl an weihnachtlichen Sprüchen finden Sie hier.

Weihnachtskarte schreiben, Handschrift, Weihnachtskarte, Weihnachten, Kundenbindung

2. Der Schreibcomputer

Die eigene Handschrift als Schriftart in das Textprogramm des Computers zu integrieren und damit zu arbeiten, ist ein täuschend echt wirkender „Trick“ für das Schreiben von Briefen oder Einlagen von Grußkarten. Nur Profis sehen, dass hier keine Menschenhand tätig war. Für diesen „Trick“ gibt es spezielle Computerprogramme, die Handschriften nachahmen können. Wie das funktioniert, erklären diese Programme, z. B. calligraphr.com oder yourfonts.com, einfach und genau. So erstellt man etwa bei calligraphr.com zunächst eine Schriftprobe seiner eigenen Handschrift für das deutsche Standardalphabet und auf Wunsch weitere Buchstaben und Satzzeichen, scannt dieses Dokument ein und lädt es hoch. Der Anbieter erstellt daraus einen Font, der ins System eingebunden wird, um ihn schließlich als Schriftart im Textprogramm nutzen zu können. Misslungene Buchstaben können dabei wieder gelöscht und neue Versuche getätigt werden. Darüber hinaus stehen weitere Optimierungstools zur Verfügung, um eine möglichst hohe Natürlichkeit der Handschrift zu erreichen. Man braucht jedoch etwas Zeit, Geduld und auch einige Euro, bis die Schrift im Textprogramm installiert ist.
Bilder: Titelbild und Bild 1: fotolia (20814865, Kzenon)/ Bild 2: SCHREIBSTATT / Silke Mayer / Bild 3: SCHREIBSTATT / Silke Mayer /

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.