Welcher Grußkartentyp sind Sie?

, , ,
12. Oktober 2016

Es gibt vielfältige Anlässe, an denen eine Grußkarte geschrieben werden kann. Sei es klassischerweise eine Geburtstagskarte, eine Weihnachtskarte oder Hochzeitskarte. Auch zur Geburt, zur Firmung, Kommunion, zur Taufe, Einweihung, zum Muttertag oder an Ostern werden Karten geschrieben und verschickt. Leider gibt es nicht nur schöne und erfreuliche Anlässe, an denen eine Karte geschrieben wird, bedenkt man einen Sterbefall. Doch auch hier ist die Karte positiv zu sehen, denn in ihr können liebe und unterstützende Worte untergebracht werden, die unvergänglich sind und den Trauernden Trost spenden können. Die Grußkarte ist somit stets, egal, zu welchen Anlässen sie geschrieben wird, eine persönliche Geste, die zeigt, es hat jemand an Sie gedacht und schickt Ihnen liebe Worte und viele Grüße. Daher sollte auf das Karteschreiben auch im digitalen Zeitalter von Smartphone und Co. niemals verzichtet werden.

Schreiben Sie auch gerne eine Karte zu besonderen Anlässen? Dann können Sie sich sicher mit einem unserer Grußkartentypen (siehe unten) identifizieren. Es gibt verschiedene Grußkartentypen, die wir Ihnen nun vorstellen. Zu welchen würden Sie sich zählen?

Sechs unterschiedliche Grußkartentypen:

Alle nun vorgestellten Grußkartentypen, die in unterschiedlicher Art und Weise die Grußkarte gestalten und bewerten, haben eines gemeinsam: Sie wissen die Bedeutung einer Grußkarte sehr zu schätzen.

1. Vorrats-Karten-Typ

Der Vorrats-Karten-Typ ist für alle Situationen gewappnet. Wenn er auf Shoppingtour geht oder online surft und eine hübsche Karte erblickt, dann wird sie gekauft und zum passenden Anlass versendet. In seinem Sekretär findet sich eine ganze Sammlung an Grußkarten, ganz gleich, ob es sich um prächtige Hochzeitskarten, spaßige Geburtstagskarten oder mitfühlende Trauerkarten handelt. Der Vorrats-Karten-Typ verschickt nicht irgendeine Standardkarte, nein, er verschickt ausschließlich individuelle Karten mit „Wow-Effekt“. Aufgrund seines Vorrats kann er natürlich ganz spontan agieren und sollte er kurzfristig auf einen Geburtstag eingeladen sein oder dem Babysitter eine Dankeskarte übergeben wollen, dann hat er im Handumdrehen die passende Karte parat.

2. Postkarten-Typ

Oder gehören Sie vielleicht eher zu den Postkarten-Typen? Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er jedem Geschenk eine hübsche Postkarte mit lieben Worten beifügt. Postkarten sind für ihn nicht nur praktischer als die herkömmlichen Karten, sie verzieren zudem das Geschenk mit dem passenden Motiv und lassen sich leicht in die Verpackung integrieren. Der Postkarten-Typ besitzt zu jedem Anlass die passende Postkarte, ganz gleich, ob es eine Rosenkarte zum Muttertags-Blumenstrauß ist, eine Luftballonkarte zum Geburtstagsgeschenk oder eine Tauben-Karte zur Hochzeit sein soll. Postkarten haben es ihm angetan und da er etwas schreibfaul ist, mag er die Karten besonders gern, denn mit wenigen Worten ist die Karte beschrieben. Der Postkarten-Typ ist zudem ein Kartentyp, der keinen Anlass braucht, er verschickt gerne hier und da mal eine Postkarte an liebe Menschen und sendet herzliche Grüße.

3. Grußkarten-Perfektionist

Die Perfektionisten unter den Grußkartentypen zeichnen sich dadurch aus, dass sie nichts dem Zufall überlassen. Die Standardkarten, die es zum Beispiel im Super- oder Drogeriemarkt gibt, genügen ihm natürlich nicht. Er mag es individuell und einzigartig und zudem muss alles, aber wirklich alles, perfekt aufeinander abgestimmt sein. Daher kauft der Grußkarten-Perfektionist in ausgewählten Papeterien oder online bei exklusiven Kartenmanufakturen, denn Qualität und Hochwertigkeit sind ihm sehr wichtig. Der Briefumschlag muss farblich und stilistisch zum Kartendesign passen und von stabiler und hochwertiger Qualität sein. Mit einem Schönschreibfüller beschriftet der Grußkarten-Perfektionist die Karte, und zwar in Kalligrafie. Ferner wird die Briefmarke individuell zum Anlass gewählt, sodass auch wirklich alles stimmig ist.

4. Grußkarten-Bastler

Die Grußkarten-Bastler sind kreative Menschen, die mit einer selbst gestalteten Grußkarte nicht nur einen einzigartigen Gruß verschicken, sondern ebenfalls zum Ausdruck bringen, dass sie sich gern die Zeit genommen haben, um etwas „Eigenes“ zu entwerfen. „Eine Karte kaufen kann jeder“, das denkt sich der Grußkarten-Bastler, doch eine Grußkarte von Herzen selber basteln, diese Mühe machen sich heutzutage nur noch wenige Menschen. Auch gekaufte Karten wandelt er gerne um und pimpt sie mit kreativen Ideen einzigartig auf. Der Beschenkte freut sich über eine selbst gebastelte Karte sehr, denn sie bringt zum Ausdruck, dass der Bastler dieses mit Herz für einen wertvollen Menschen gestaltet hat.

5. Grußkarten-Vielschreiber / Grußkarten-Dekorierer

Der Vielschreiber vertritt das Motto „Worte sind unvergänglich“! Egal, ob zum Geburtstag, an Weihnachten, aus dem Urlaub, zum Namenstag etc. der Vielschreiber versäumt keine Gelegenheit, um eine Grußkarte zu verfassen. Auch freut er sich über Kartengrüße und hängt diese dekorativ an seine Pinnwand, an den Spiegel oder heftet sie mit schmückenden Magneten an den Kühlschrank, sodass mittlerweile kaum noch ein Fleckchen frei ist. Während die Worte des Geburtstagsanrufs nach wenigen Tagen in Vergessenheit geraten, bleiben die Worte der Geburtstagskarte für lange Zeit bestehen.

6. Grußkarten-Klassiker

Mit dem Typ des Grußkarten-Klassikers kann sich wohl eine Vielzahl von Ihnen identifizieren. Er schreibt ab und zu und sieht das Karteschreiben als eine Alternative zum persönlichen Gruß oder Anruf. Mal schickt er zum Geburtstag oder einfach nur so eine liebe Karte und mal ruft er an oder fährt persönlich vorbei. Der Grußkarten-Klassiker hat im Regelfall keine Karten auf Vorrat, sondern kauft schnell eine, wenn er sie benötigt.

Fazit: Ganz gleich, zu welchem Grußkartentyp Sie sich zählen, das Schönste ist, dass Sie Karten schreiben und dass Sie sich die Zeit und die Mühe machen, durch liebe und persönliche Worte einen Menschen glücklich zu machen.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.