Genesung

Liebe ist die beste Medizin. Das sagte schon Paracelsus. Denn welcher Kranke freut sich nicht über eine Genesungskarte mit persönlichen, lieben Worten zur Aufmunterung? Sie zeigt dem Empfänger, dass er mit seiner Krankheit nicht alleine ist. Und sie zeigt ihm, dass an ihn gedacht wird. Eine bessere Medizin gibt es kaum.

Natürlich können Genesungswünsche auch per Whatsapp oder SMS versendet werden. Aber ungleich schöner, persönlicher und aufmunternder sind Genesungswünsche in Form einer klassischen Grußkarte. Auf traditionellen Weg Post zu erhalten, ist heute nicht mehr selbstverständlich und ist immer eine große Freude. Ein schönes Kartenmotiv, ein hochwertiger Umschlag oder eine Sondermarke werten noch zusätzlich auf. Der Empfänger sieht, dass der Sender keine Zeit und Mühe gescheut hat, um ihm Trost zu spenden. Und um ihm zu sagen: „Auch in schweren Zeiten bin ich für dich da und denke an dich“.

Genesungskarte, Karte Besserung

 

Leichte Krankheit oder Verletzungen

Lachen ist gesund. Ist eine Erkrankung nicht allzu schwer oder befindet sich der Kranke auf dem Weg der Besserung, kann ein wenig Humor nicht schaden. Jedoch gilt: Man sollte sich so gut wie möglich in die Situation des Kranken oder Genesenden hineinversetzen und Ton und Wortwahl darauf abstimmen.

Senden Sie dem Kranken eine kleine Aufmerksamkeit zu. Dies macht die Langeweile im Bett ein wenig erträglicher. Je nach Vorliebe kann dies zum Beispiel sein: eine Zeitschrift, eine CD, ein Buch, ein Hörbuch oder eine Kleinigkeit zum Naschen.

Schwere Krankheit

Wenn jemand an einer besorgniserregenden oder lebensbedrohlichen Krankheit leidet, dann braucht man viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl für die Genesungswünsche. Zitate wirken in diesem Fall platt und sind nicht angebracht! Hier ist Individualität gefragt. Auch sollten Sie sich gut überleben, ob Wünsche zur Genesung überhaupt angemessen sind, oder ob Sie es bei allgemeinen guten Wünschen belassen.

Hier finden Sie einige Anregungen für die Grußkarte. Jedoch beachten Sie: Gehen Sie persönlich auf den Kranken ein und finden Sie Ihre eigenen, persönlichen Worte.

Wenn es einen Glauben gibt,
der Berge versetzen kann,
so ist es der Glaube an die eigene Kraft.

Heilung bedeutet,
dass der Mensch erfährt,
was ihn trägt,
wenn alles andere aufhört,
ihn zu tragen.

Tröste dich, die Stunden eilen,
und was all dich drücken mag,
auch die schlimmste kann nicht weilen,
und es kommt ein anderer Tag.

Du bist gestürzt, es hat gekracht,
der Arzt hat dir ’nen Gips gemacht.
Nun wird dein Fuß ganz schnell verheilen,
wenn wir zu dir ans Bette eilen.
Wir schreiben einen lieben Gruß
auf deinen eingegipsten Fuß.

Dir geht es gerade gar nicht gut,
das wird schon werden, hab nur Mut.
Denn wir sind fest an deiner Seit‘,
gesund zu werden, das braucht Zeit

Bloß nicht ungeduldig werden.
Einmal schwinden die Beschwerden.
Dass die Besserung Fortschritt mache,
dieser Wunsch ist Herzenssache!

Ich wünsche baldiges genesen;
das Warten ist nicht immer leicht.
Drum schicke ich etwas zum Lesen,
damit die Zeit ganz rasch verstreicht.

Bald sei Dir wieder froh zumute,
und schwinden möge was Dich stört.
Ich wünsche herzlich alles Gute
und alles was dazu gehört!

Bald bleibt dir von der Krankheit nur noch die Erinnerung,
danach hast du bald wieder deinen alten Schwung.
Alles Gute wünsche ich von Herzen dir,
sei ganz schnell wieder hier bei mir.

Liebe Wünsche senden wir dir,
in Gedanken sind wir hier.
Werde bitte bald gesund
und komm wieder zurück zu uns.
Gute Besserung!

Vor dir steht ein harter Weg,
er wird steinig sein und steil.
Wichtig ist nie aufzugeben.
Gott macht alles wieder heil.
Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung!

Bald bleibt dir von der Krankheit nur noch die Erinnerung,
danach hast du bald wieder deinen alten Schwung.
Alles gute wünsche ich von Herzen dir,
sei ganz schnell wieder bei mir hier.

Liebe Wünsche senden wir dir,
in Gedanken sind wir hier.
Werde bitte bald gesund
und komm wieder zurück zu uns.
Gute Besserung!

Vor dir steht ein harter Weg,
er wird steinig sein und steil.
Wichtig ist nie aufzugeben.
Gott macht alles wieder heil.
Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung!

Wir denken oft an dich/Sie und hoffen, dass du/Sie die richtige ärztliche Unterstützung erfährst/erfahren. Wir wünschen dir/Ihnen alle Kraft, die du/Sie jetzt brauchst/brauchen.

Wir können dir/Ihnen die Schmerzen nicht nehmen, aber wir leiden mit. Wir sind immer für dich/Sie da und hoffen auf schnelle Genesung.

Wir wünschen dir/Ihnen viel Kraft und Energie, um diese schwere Zeit der Krankheit durchzustehen.

Krankheit drückt die Stimmung nieder;
Krankheit geht auch mal vorbei.
Dieser Gruß wünscht zweierlei,
Bessere Dich!
Und komm bald wieder.

Die beste Arznei für den Menschen ist der Mensch. Der höchste Grund dieser Arznei ist die Liebe.

Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben: Die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.

Ich habe viel in der Krankheit gelernt, das ich niemals in meinem Leben hätte lernen können.

Schon verloschen sind die Stunden,
hingeschwunden Schmerz und Glück;
fühl es vor: Du wirst gesunden!
Traue neuem Tagesblick!

Das Gefühl der Gesundheit erwirbt man durch Krankheit.

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.

Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.

Jede Krankheit hat ihren besonderen Sinn, denn jede Krankheit ist eine Reinigung; man muss nur herausbekommen, wovon.

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.

Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu verleihen mag.

Drei Wochen war der Frosch so krank! Jetzt raucht er wieder, Gott sei Dank!

Viel besser als ein guter Wille wirkt manchmal eine gute Pille.

Gesund bleiben kann man nur, wenn man isst und trinkt, was man nicht mag und tut, wozu man keine Lust hat.

Nichts beschleunigt die Genesung so sehr, wie regelmäßige Arztrechnungen.