green bird

GRUSSKARTENBLOG

Firmung

In der Firmung erlangt der Mensch das Vollalter des geistlichen Lebens.

Die Zukunft hat viele Namen.
Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare.
Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte.
Für die Tapferen ist sie die Chance.

Zu glauben ist schwer.
Nichts zu glauben ist unmöglich.

Wer Gott aufgibt, der löscht die Sonne aus, um mit einer Laterne weiter zu wandeln.

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der Herr aber sieht das Herz an.

Ein hoher Gottes-Tag: Du bist gefirmt.
Fühl’ dankbar Dich von seiner Hand beschirmt!

Geh nicht nur die glatten Straßen.
Geh Wege, die noch niemand ging,
damit du Spuren hinterlässt und nicht nur Staub.

Der Herr ist mein Licht und mein Heil:

Vor wem sollte ich mich fürchten?

Der Herr ist die Kraft meines Lebens:

Vor wem sollte mir bangen?

Die Firmung verhält sich zur Taufe wie das Wachstum zur Geburt.

Mein Wunsch:

Dass auf Deinem Weg durchs Leben

nur wenig Steine liegen, dass sie klein sein

mögen und leicht zur Seite zu räumen,

und dass um einen großen, schweren Stein

immer genug Raum sein möge,

damit Du ihn umgehen kannst.

In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.

Erwirb Dir Weisheit,

denn sie ist besser als Gold;

und verschaffe Dir Klugheit,

denn sie ist köstlicher als Silber.

Dein Auge kann die Welt
trüb oder hell dir machen.
Wie du sie ansiehst,
wird sie weinen oder lachen.

Gutes von sich selber aus tun, das heißt Religion.

Sprüche, Zitate und Gedichte zur Firmung

Mit der Firmung bestätigen Jugendliche nach der Taufe und nach der Erstkommunion ihr „Ja“ zum christlichen (katholischen) Glauben. Die Firmung ist somit der letzte Schritt zur Aufnahme in die Gemeinschaft der katholischen Kirche. Die Voraussetzung für die Firmung ist die Taufe. Ob Sie Einladungskarten zur Firmung oder Glückwunschkarte zur Firmung wählen, für eine besondere Karte ist ein aussagekräftiger Glückwunsch unerlässlich. Hiefür haben wir Ihnen eine kleine Auswahl an passenden Sprüchen zusammengestellt. Passende Karten dazu finden Sie hier.