green bird

GRUSSKARTENBLOG

Abschied

Du siehst die leuchtende Sternschnuppe nur dann,

wenn sie vergeht.

Irgendwo blüht die Blume des Abschieds

und streut immerfort Blütenstaub,

den wir atmen, herüber;

auch noch im kommendsten Wind

atmen wir Abschied.

Heute geh ich.

Komm ich wieder,

singen wir ganz andre Lieder.

Wo so viel sich hoffen lässt,

ist der Abschied ja ein Fest.

Wohin du auch gehst,

geh mit deinem ganzen Herzen.

 

Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten,

haben ihre Melancholie.

Denn was wir hinter uns lassen,

ist ein Teil unserer selbst.

Wir müssen einem Leben Lebewohl sagen,

bevor wir in ein anderes eintreten können.

Ein Abschied verleitet immer dazu, etwas zu sagen,

was man sonst nicht ausgesprochen hätte.

Je schöner und voller die Erinnerung,

desto schwerer ist die Trennung.

Aber die Dankbarkeit verwandelt

die Erinnerung in eine stille Freude.

Man trägt das vergangene Schöne

nicht wie einen Stachel,

sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

 

Meistens hat, wenn zwei sich scheiden,

einer etwas mehr zu leiden.

Das Leben ist ein ewiger Abschied.

Wer aber von seinen Erinnerungen genießen kann,

lebt zweimal.

Wenn Menschen auseinandergehen,

so sagen sie: auf Wiedersehen!

Beim Abschied wird die Zuneigung zu den Sachen,

die uns lieb sind, immer ein wenig wärmer.

Wenn man einander schreibt,

ist man wie durch ein Seil verbunden.

Sprüche, Zitate und Gedichte zum Abschied

Ein Abschied fällt immer schwer und noch schwerer fällt es, die richtigen Worte dafür zu finden. Daher haben wir für Sie eine Auswahl an Sprüchen, Zitaten und Gedichten zum Abschied zusammengetragen, um Ihnen zumindest beim Finden der richtigen Worte behilflich zu sein. Passende Karten dazu finden sie hier.